Personelle Veränderungen im Vorstand der BÄKO-ZENTRALE eG per 1. Februar 2019

Holger Knieling wurde am 30. Januar 2019 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung aus seinem Amt verabschiedet. Er scheidet offiziell zum 31. Januar 2019 als geschäftsführendes Vorstandsmitglied altersbedingt aus dem Vorstand der BÄKO-ZENTRALE eG aus. Ab 1. Februar 2019 übernimmt Gunter Hahn (bisher Geschäftsführer) die Nachfolge von Holger Knieling. Wie bereits im Rahmen der Verschmelzung der vormaligen BÄKO-Zentralen NORD und SÜD vereinbart, besteht der Vorstand der BÄKO-ZENTRALE eG per 1. Februar 2019 damit aus folgenden Personen: Norbert Hupe (geschäftsführend, Duisburg) Gunter Hahn (geschäftsführend, Ladenburg) Karl-Heinz Hoffmann Georg Krimphove Dr. Ewald Oltmann Martin Reinhardt Vorstandssprecher ist Norbert Hupe. Mehr als 36 Jahre hat sich Holger Knieling in vielfältiger Weise um die BÄKO-Organisation verdient gemacht und so zur erfolgreichen Geschäftsentwicklung der Verbundgruppe beigetragen. 1982 begann er seine Tätigkeit bei der damaligen BÄKO-Bundeszentrale eG in Bad Honnef. 2002 kam er als Geschäftsführer der BÄKO-Zentrale Süddeutschland eG nach Ladenburg und wurde 2005 zum geschäftsführenden Vorstand bestellt. Seit Verschmelzung der beiden Landeszentralen zur BÄKO-ZENTRALE eG in 2018 war er geschäftsführendes Vorstandsmitglied. Wir danken Holger Knieling für sein großes Engagement für die BÄKO-Organisation und wünschen ihm alles Gute für seinen nun beginnenden Ruhestand. Seinem Nachfolger Gunter Hahn wünschen wir für sein neues Betätigungsfeld als geschäftsführender Vorstand der BÄKO-ZENTRALE eG eine glückliche Hand und werden ihn als gesamte BÄKO-Organisation bei seinen neuen Herausforderungen kollegial unterstützen.

Generalversammlung der BÄKO-ZENTRALE eG

BÄKO spendet 300.000 Euro an die ukrainische Bevölkerung

Zukunftsstrategie 2025

Flutkatastrophe: BÄKO-Organisation spendet

Generalversammlung der BÄKO-ZENTRALE 2020

Neuer Geschäftsführender Vorstand der BÄKO-ZENTRALE eG

Zurück
Weiter