Generalversammlung der BÄKO-ZENTRALE NORD eG am 28. Juni 2018 im Privathotel Lindtner in Hamburg

Einen Überblick über das Geschäftsjahr 2017 und einen Ausblick zur Geschäftsentwicklung in 2018 erhielten die Teilnehmer der Generalversammlung der BÄKO-ZENTRALE NORD eG am 28. Juni 2018 in Hamburg. Im Mittelpunkt der diesjährigen Generalversammlung stand ebenfalls die Fusion der beiden BÄKO-Zentralen NORD und SÜD. Michael Wippler, Vorsitzender des Aufsichtsrates der BÄKO-ZENTRALE NORD eG, konnte auf der diesjährigen 110. Generalversammlung der BÄKO-ZENTRALE NORD eG rund 140 Teilnehmer begrüßen. Er freute sich darüber, dass die positive Geschäftsentwicklung der beiden Vorjahre ebenfalls für 2017 weitergeführt werden konnte. 2017 wurden sowohl das beste Umsatzergebnis als auch der höchste Jahresüberschuss erzielt. – „Auch im Geschäftsjahr 2017 ist die Zusammenarbeit innerhalb der BÄKO-Organisation noch enger und noch besser geworden. Dies wollen und werden wir auch bei und nach der Fusion der beiden BÄKO-Zentralen weiter vorantreiben, um den Mitgliedern und den angeschlossenen Handwerksbetrieben weiterhin ein optimales Preis-LeistungsVerhältnis innerhalb der Warenbereiche sowie zukunftsorientierte und praxisbezogene Dienstleistungen anbieten zu können. Mit der Fusion können wir hier einen weiteren Meilenstein in der BÄKO-Historie setzen.

Generalversammlung der BÄKO-ZENTRALE eG

BÄKO spendet 300.000 Euro an die ukrainische Bevölkerung

Zukunftsstrategie 2025

Flutkatastrophe: BÄKO-Organisation spendet

Generalversammlung der BÄKO-ZENTRALE 2020

Neuer Geschäftsführender Vorstand der BÄKO-ZENTRALE eG

Zurück
Weiter